Thailands größte Bitcoin Exchange macht dicht

Breaking News Politics Technology World

In einer offiziellen Verlautbarung von heute Morgen erklärte die von der thailändischen SE regulierte Crypto Exchange BX, dass sie ihr Geschäft zum Ende des Monats einstellen werde. Die Ankündigung enthielt wenig Erklärungen über die Gründe der Schließung, es wurde jedoch darauf hingewiesen, dass der Betreiber Bitcoin Co. Ltd sich nun auf andere Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren möchte.

Wir bitten alle Kunden darum, ihre Funds und Guthaben auf ihre Wallets oder Bankkonten zu transferieren. Die Exchange wird keine SEC Lizenz für das kommende Jahr 2020 beantragen und wir bitten daher alle Kunden ihre Funds bis spätestens zum 1. November 2019 von der Börse zu holen.

Alle Einzahlungen nach dem 6. September deaktiviert werden und der Handel zum 30. September eingestellt wird. Die Crypto-Exchange BX  war die führende und größte Exchange in Thailand. Anleger müssen sich jedoch keine Sorgen, um ihre Assets machen. Die Nachricht der Schließung erfolgt zwar aus dem Nichts, sie wird jedoch kontrolliert und geregelt durchgeführt werden.

Thailands Regierung hatte in den letzten Monaten eigentlich keine Schritte gegen den Krypto-Handel unternommen; im Gegenteil: das Land ist eher offen für die Branche. Natürlich gab es Warnungen vor Betrügereien durch die Zentralbank. Es gab jedoch keine Ankündigungen, die auf ein Eingreifen der Politik hingedeutet hätte.

Bild: Pixabay Lizens