Russischer FSB hebt Terrorzelle aus

Breaking News LifeStyle Politics World

In der Rostow am Don hat der Inlandsgeheimdienst eine Gruppe mit Verbindungen zur ISIS (Islamischer Staat) ausgehoben. Der Anführer der Terrorzelle wurde eliminiert. Zwei weitere Mitglieder der Gruppe konnten nahe der Stadt Rostow festgenommen werden. Dies teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB heute mit. Als eine russische Spezialeinheit zugreifen wollte, gerieten die Polizisten unter Feuer. Als der Anführer der Gruppe fliehen wollte, explodierte sein Fluchtfahrzeug beim Durchstarten.

Kampf gegen die Ungläubigen

Über die genaue Identität der Männer mit russischer Staatsbürgerschaft ist noch nichts bekannt. Sie hatten nach Angaben des Geheimdienstes mehrere Anschläge in der Region geplant. Im Süden des Landes und im russischen Nord-Kaukasus kämpfen Separatisten und Islamisten gegen die Moskauer Zentralregierung. Auch der Islamische Staat ist in dieser Region verstärkt aktiv und rekrutiert dort Anhänger für den Kampf gegen die Ungläubigen.

Bild: Tanja Dick, thx! Alle Rechte bei ihr.