Merkel hat fertig: Weg mit der Mösen-Machalla!

LifeStyle Politics

Wie sehr eigentlich muß Merkel die Bundeswehr hassen? Ohne jede Erfahrung und völlig ahnungslos wird AKK Verteidigungsministerin und löst so Flinten-Uschi ab. Warum löst ihr die Bundeswehr nicht einfach auf? Müsst ihr sie wirklich so quälen? Nachdem gestern großes Aufatmen zum Abschied von Ursula von der Leyen herrschte, sind nun alle Hoffnungen auf Besserung brutal zerstört worden.

Kaffeekränzchen statt Regierungsarbeit

Annegret Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin. Genau wie von der Leyen hat sie von Tuten und Blasen keine Ahnung und keinerlei Erfahrung. Dienst an der Waffe tat sie nie, für das Verteidigungsministerium war sie nie tätig. Kindergarten und Kasperbude statt Armee: Das Ausland lacht sich schlapp. Die Entscheidung, AKK in Stellung zu bringen, die ohne jede außen-, sicherheits- oder verteidigungspolitische Ahnung ins Amt stolpert, ist Ausdruck der Kaffeekränzchen-Mentalität, die im Kanzleramt herrscht. Nichts zeigt Merkels Geringschätzung für unsere Bundeswehr deutlicher.

Himmelarsch und zugenäht!

Immer wenn man denkt, die Geschmacklosigkeit, die Herzlosigkeit, die Bösartigkeit und die schiere Dummheit könnten nicht mehr überboten werden, setzt Merkels Mösen-Machalla noch einen drauf! Merkel hat in ihrem persönlichen Machtkampf der letzten Jahre die Union personell wie politisch vollständig entkernt. Umso abenteuerlicher der Versuch, die CDU-Vorsitzende als Verteidigungsministerin zu berufen. So soll die Niete aus dem Nähkästchen Merkels durch die Hintertür ins Kanzleramt gehievt werden; unsere durch Flinten-Uschi schon genug geschundene Truppe wird quasi als Durchgangslager missbraucht. Das macht mich wirklich wütend und nicht nur mich. Annegret Kramp-Karrenbauer, die im Karneval gern als Putzfrau auftritt, und ihr Ziehmütterchen werden die Herbststürme im Osten so kaum noch überstehen können. Nach fest kommt ab!

Restpekt und Glaubwürdigkeit

Respekt vor der Bundeswehr und Glaubwürdigkeit sind weder von Merkel noch von AKK zu erwarten. Als ehemaligen Soldaten erfüllt mich der Blick auf die Truppe mit tiefer Trauer, der Umgang mit ihr macht mich fassungslos. Der Stillstand und Dilettantismus der letzten Fehlbesetzung wird sich nun noch auf absehbare Zeit fortsetzen. Annegret Kramp-Karrenbauer ist eine weitere Katastrophe, die unsere Bundeswehr verkraften muß. Zudem hat die Bundeswehr es keinesfalls verdient, für opportunes Posten-Geschacher missbraucht zu werden. Der Abgesang auf unser Land und seine Institutionen ist mittlerweile ohrenbetäubend. Heil den Eurofaschisten! Der Herbst kann kommen und er droht heißer zu werden, als der Sommer es noch werden könnte. Meine Sorge gilt unseren jungen Soldaten; ich fühle mit ihnen. Meine Sorge gilt unserem Land.

Bild: freestocks-photos bei Pixabay