VPN

Die besten VPNs ohne Protokollierung von IP-Adressen und 100% anonym

Technology

Wie versteckt man am besten seine IP-Adresse? Diese Frage stellte sich gestern in unserer PrinzipiaTV Quasselbude. Deshalb geben wir hier einen kleinen Überblick über die besten VPN-Lösungen, die wir kennen. Bei der Wahl eines VPNs ist es erst einmal wichtig, die Länder der Five Eyes zu meiden. In diesen 14 Ländern gibt es Gesetze, nach denen alle Internet-Unternehmen ein Protokoll der Aktivitäten ihrer Benutzer aufbewahren müssen, um später darauf zurückgreifen zu können. Genau genommen kann euch jede Regierung, jederzeit, straffrei ausspionieren.

Nichts zu verbergen

Warum ist Datenschutz denn so wichtig? Immer wieder ist zu hören: “Ich mache mir keine Sorgen über Eingriffe in die Privatsphäre, weil ich nichts zu verbergen habe.” Seht ihr das auch so? Gut, dann sendet ihr mir jetzt die Passwörter eurer Email-Konten. Ich möchte gerne lesen, was ihr so schreibt und ich möchte wissen mit wem ihr es so zu tun habt. Bitte sendet alles an bekifftficken@protonmail.com. Ich möchte mich damit auch bei den Webdiensten einloggen, die ihr so verwendet, bitte sendet mir auch die entsprechenden Passwörter dazu. Ich möchte euren Browser-Verlauf synchronisieren und sehen, auf welchen Webseiten ihr euch so bewegt. Wenn ihr keine schlechten Menschen seid, solltet ihr nichts zu verbergen haben. Ihr tut doch nichts Falsches. Ich bin gespannt darauf, wer von euch mein Angebot annimmt.

Eine Liste von Anbietern

Alle hier aufgeführten VPN-Dienstanbieter befinden sich außerhalb der USA und der Five-Eyes (Australien, Kanada, Neuseeland, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten von Amerika, Dänemark, Frankreich, Niederlande, Norwegen, Belgien, Deutschland, Italien, Spanien und Schweden). Alle verwenden Verschlüsselung, akzeptieren Bitcoin, unterstützen OpenVPN und haben keine Protokollierungs-Richtlinien oder Ähnliches. In den USA ansässige Dienste können aufgrund der nationalen Überwachungsprogramme grundsätzlich nicht empfohlen werden.

Anonine, AnonymousVPN, BlackVPN, BolehVPN, CactusVPN, CyberGhost, DathoVPN, EarthVPN, FinchVPN, Hide.me, IBVPN, Ironsocket, Ivacy, LeVPN, LimeVPN, My Private Network, NolimitVPN, NordVPN, OneVPN, Proxy.sh, PureVPN, SaferVPN, Seed4.Me, SmartVPN, SumRando, TigerVPN, Trust.Zone, VPN.Asia, VPN.ht, VPNArea, VPNShazam.

Auch die Bezahlung mit Bitcoin kann problematisch sein. Sucht euch einen Anbieter der anonyme Barzahlung akzeptiert. By the way, heute Abend um 20.00 Uhr findet eine außerplanmäßige PrinzipiaTV Quasselbude statt. Ihr seit wieder herzlich eingeladen.

 

Bild: Pixabay Lizenz

Schreibe einen Kommentar