Achtung Kunde: Neue Airline-Abzocke

LifeStyle Travel

Airlines lassen sich ihren Service oft lukrativ vergüten, dabei entstehen den Kunden Kosten egal ob für Sitzplatz, Reservierung oder WLAN, daran hat man sich bereits gewöhnt. Jetzt kommt die Airline Scoot aus Singapur mit einer neuen Kostenfalle. 

Stellen sie sich vor sie sitzen gemütlich im Flugzeug und lesen am Tablet oder Smartphone über das teure Board WLAN Nachrichten, da meldet sich die Akku Anzeige mit der nervigen Akku-Aufladen-Mitteilung. Kein Problem denken sie sich und laden ihre Mobilen Internet Devices an der USB-Buchse am Sitz auf. Dann plötzlich kommt die Stewardess und möchte ihr Bestes, genau ihr Bargeld. 

So in etwa passiert es mittlerweile bei Scoot Airline, denn diese berechnet dem Reisenden den Strom an Board ihres Flugzeuges extra. Der Preis variiert dabei je nach Flugstrecke. So kostet der Mobile Strom auf dem Flug zwischen Berlin und Singapur, der ganze 12 Stunden dauert, 7,70 Euro! Kostenfrei Strom saugen per USB Anschluss dürfen nur die Passagiere der Business-Class.

Wann andere Airlines nachziehen werden, wird sich zeigen. Eine Frage die bleibt: Ab wann wird man das Wasser der Toilettenspülung als Extra bezahlen? 

 

Bild: Screenshot Scoot Air

Beitragsbild: Pixabay Lizenz

Schreibe einen Kommentar