Urknall im Netz: Blockchain-Based Streaming Platform – Bamm, Bamm, Bamm

Jetzt ist es raus. BitTorrent kündigte es in einem offiziellen Blog-Post an. Der Verlautbarung zufolge unterstützt eine neue Streaming-Plattform mit dem Namen BitTorrent Live, BLive, Live-Video-Streming und packt noch einen Instant-Messaging-Dienst dazu. Darüber hinaus soll das zugrunde liegende System User-Charts und ein User-Relationship-Feature enthalten. Der Knaller: Die Killer-Kombi kommt blockchainbasiert!

Weiter

Wie ich meine Privatsphäre suchte und was ich mit ihr tat, als ich sie gefunden hatte

Der verzweifelte Kampf um meine Privatsphäre begann mit Kamera abkleben, Whatsapp löschen, und verschlüsselt mailen. Seit vor etwa neun Jahren Überwachungsmaßnahmen gegen mich begannen, die so plump und heftig waren, dass ich sie wahrnehmen konnte, begann ich über Angriffe auf meine persönliche Freiheit, über familiäre Sicherheit und über den Überwachungsstaat nachzudenken.

Weiter

Amis haben Militärnetze der Mullahs gecybert

Wie die New York Times mitteilte, gab es eine US-Cyber-Attacke welche Irans Militärnetze lahmlegte. Die USA haben während der Tankerkrise militärische Computersysteme des Irans mit einer Cyber-Attacke lahmgelegt, berichtet die Zeitung. Der Angriff auf Kommunikationsnetze der Iranischen Revolutionsgarden sei bereits am 20. Juni erfolgt, berichtet darüber wurde aber erst am Mittwoch.

Weiter

Norwegen macht Jagt auf Minkwale

Der WWF verurteilt die Jagd, mit der Norwegen sich dem festgeschriebenen Walfang-Verbot der Internationalen Walfangkommission, IWC, widersetzt. 674 Minkwale wollen die Norweger ins Visier nehmen. Das sind mehr als jemals zuvor. Die Fangquote, die Norwegen sich selbst heraus nimmt, liegt außerhalb jeglicher internationaler Kontrolle und steigt seit Jahren kontinuierlich an.

Weiter

Nuklear-Rakete in Russland explodiert

Wieder mussten russische Behörden einräumen, dass es zu einem Atomunfall gekommen ist. Diesmal ist im Polarmeer ein nuklear angetriebener Marschflugkörper explodiert. Fünf Tage nach dem atomaren Unfall auf einem Militärstützpunkt räumt Russland eine zeitweise höhere radioaktive Strahlung ein.

Weiter